Cranio-Sacrale Behandlung

…ist eine sanfte Form der Körperarbeit.

Die Craniosacraltherapie hat sich aus der Osteopathie entwickelt.
Sie beschäftigt sich mit dem System der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor). Der Liquor umspült Gehirn– und Rückenmark. Sein sanftes Pulsieren wird als craniosacraler Rhythmus bezeichnet.

Die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit schützt und nährt  unser Nervensystem. Stoffwechselprodukte werden in ihr abtransportiert.

Einer Welle gleich, fließt sie vom Schädel (Cranium) bis zum Kreuzbein (Sacrum)  und hat – wie unsere Atmung und unser Herzschlag – ihren ganz eigenen Rhythmus. Dieser Rhythmus breitet sich über das Bindegewebe im gesamten Körper aus und ist überall tastbar, so ist die Annahme.

Die Bewegungen des Liquors sind lebenswichtig und beeinflussen unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.

Störungen im Fluss des Liquors können  vielfältige Ursachen haben z. B. Unfälle, Stürze, Operationen, Erkrankungen oder Verspannungen, aber auch lang anhaltender Stress.

Die Craniosacraltherapie geht davon aus, dass auch die inneren Organe, die Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln und Faszien, also der ganze Körper durch die Behandlung erreicht werden.

 

Wie wird behandelt?

Während der Behandlung bleiben Sie bekleidet und liegen in der Regel auf einer bequemen Behandlungsliege.

Es kann aber auch im Sitzen oder Stehen behandelt werden. Die Behandlungsdauer beträgt ca 60 Minuten.

In der Behandlung ertaste ich Ihren craniosacralen Rhythmus. Durch sanfte Stimulation und gezielte Griffe  soll dieser wieder in Einklang gebracht werden.

Nach meiner Erkenntnis / Erfahrung, ist die Craniosacraltherapie eine sanfte, aber tiefgehende Behandlung, die entspannend und ausgleichend wirkt und das Wohlfühlgefühl steigert. Meine Patienten berichten auch von Schmerzlinderung und besserem Schlaf. 

 

Wer kann behandelt werden?

Die Craniosacraltherapie kann in jedem Lebensabschnitt angewendet werden, von Geburt an bis ins hohe Alter. Ihr achtsamer, ganzheitlicher Ansatz ist das Fundament jeder Behandlung.

 

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):

Bei der hier vorgestellten Behandlungsmethode handelt es sich um ein Verfahren der alternativen Medizin, das wissenschaftlich nicht anerkannt ist. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

Meine Darstellung der Methode beruht auf meinen eigenen Erkenntnissen. Dies entspricht  nicht dem Stand der evidenzbasierten Medizin. Es kann bei der Behandlung weder eine Linderung noch eine Besserung des Krankheitszustandes garantiert oder versprochen werden.